Schlagwort-Archiv: milch

Was hilft nach einem Milch-Allergie-Schub?

Nach einem Allergie-Schub fühlt man sich nicht gut. Verständlicherweise ist die Lust auf Essen dann auch eher mager. Hier zeige ich eine Liste die ich aus meiner Erfahrung zusammengestellt habe. Nach einem Milch-Schub ist der Darm extremst sensibel. Man könnte fast sagen es wie nach einer Magendarm-Grippe. Daher sind folgende Produkte weniger geeignet in den ersten 2-3 Tagen (je nach Schub).

Was dem Körper nicht hilft:

  • Süsses (Auch Zero Getränke, Glucose etc) 
  • Zigaretten
  • Alle Arte von Bitterstoffen
  • Stärkehaltige Lebensmittel
  • Soja-Produkte
  • Alle Arte von Milch-Produkten  
  • Essig & Öl
  • Alkohol
  • Rohes Fleisch / Fisch
  • Rohes Gemüse
  • Früchte

Ich bin eine Befürworterin der „Abhärtung“. Es ist jedem möglich mit etwas Training dem Darm kleine Mengen von Milch „beizubringen“ ob das nun gut oder schlecht ist müsst ihr für euch entscheiden. Also gönn ich mir immer mal wieder Milch-Produkte die eigentlich auf der „Verbots-Liste“ sind, dazu ernähre ich mich aber 1-2 Tage im Vorraus nach folgenden Regeln. Somit ist mein Darm & Magen dann gestärkt und ich habe viel weniger Probleme mit Milch-Produkten.

Hier sonst ein Tip wie ich das mit dem jährlichen Raclette handhabe >

Was dem Körper nach einem harten Allergie-Schub gut tut. Oder als Vorbereitung für einen Milch-Tag: 

  • Gedämpftes Gemüse
  • Weisser Reis
  • Schwach gewürztes Poulet
  • Viel Fenchel Tee oder Pfefferminz Tee
  • Zuckerfreie Cornflakes mit lauwarmen Wasser
  • In Tee aufweichtes weisses Brot / Knäckebrot (Keine Vollkornprodukte)
  • Salziges Popcorn
  • Gemüsesuppen

So eine Allergie-Diät ist auch hilfreich wenn ihr vor habt mal wieder etwas mehr Milch-Produkte als gewöhnlich zu euch zu nehmen. Beispiel: 1 Tag bevor ihr mal wieder ein Fondue oder ein Raclette esst, ist so ein Slim-Day Gold wert. (Hinweis: Nur für Personen geeignet die in kleinen bis mittleren Mengen Milch vertragen) 

Abhärtung? 

Mein Chinesischer Arzt sagte mir mal ich solle 2 Wochen lang jeden morgen auf nüchternen Magen 1 EL Past-Milch trinken. Die ersten paar Tage waren unangenehm, danach hat es sich eingependelt. Es ist jetzt soweit dass ich wie gesagt kleinere Mengen essen kann. Das ist insbesondere ein Vorteil in einem Restaurant wo vieles heute mit Butter angebraten wird 🙂 Früher reagierte ich auf dieses Essen schon während der Einnahme, heute fördert es lediglich noch meine Verdauung.  

Wichtig: Dies solltet ihr erst anfangen wenn ihr einen ruhigen und gesunden Magen habt. Nicht nach einem Schub oder wenn ihr zur Zeit auch mit anderen Nahrungsmittel Beschwerden verspürt. Da jeder Mensch anders reagiert, kann auch ein vor-gängiges klärendes Gespräch mit eurem Arzt von Vorteil sein. Ansonsten beendet bitte das ganze wenn ihr merkt dass es euch wirklich nicht bekommt und starke schmerzen verursacht!

Danke!