Fluffige – weiche und köstliche glutenfreie/laktosefreie Brötchen mit Maismehl

Kennt ihr Toasties? Sie werden in England auch Muffins genannt und sie sind eine echte Alternative zu Toastbrot. Zumindest für uns Daheim! Mit diesem Rezept backt ihr zwar kleine Brötchen, aber die lassen sich ungemein gut einfrieren. Ich bin nämlich Spezialistin dafür am Montagmorgen kein Brot im Haus zu haben. Früher ist es mir oft passiert, dass ich am Sonntagabend noch schnell zur Tankstelle fahren musste, damit ich am Montag etwas frühstücken konnte.

Also, bevor es euch genau wie mir geht und ihr euch diese Sonntagabend-Situation, bei der man übrigens auch viele andere Eltern trifft, sparen möchtet, backt doch einfach diese Toasties! Friert sie ein, denn diese kleinen Dingerchen schmecken fantastisch – probiert das Rezept einfach mal aus!

 

Fluffige – weiche und köstliche glutenfreie/laktosefreie Brötchen mit Maismehl

Zutaten

  • Für 8 – 9 Stück
  • 180 ml lauwarme laktosefreie Milch
  • 1 P. Trockenhefe
  • 250 g helle glutenfreie Mehlmischung (ich verwende Mix B von Schär)
  • 1 EL weiche Margarine
  • 1 Ei
  • 1 TL Zucker
  • 1 gestrichener TL Xanthan
  • 1/2 TL Salz
  • etwas Maismehl zum Bestreuen

Anleitung

  1. 1. Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen
  2. 2. Alle Zutaten, bis auf das Maismehl, in eine Rührschüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten
  3. 3. Den Teig auf eine mit Maismehl bestreute Arbeitsplatte geben und mit den Händen nochmals durchkneten
  4. 4. Den Teig etwa 1 cm dick ausrollen und Kreise mit je 9 – 10 cm Durchmesser ausstechen. Hierzu eignet sich ein Glas oder eine große Tasse sehr gut
  5. 5. Die Teiglinge in Maismehl wenden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. An einen warmen Ort etwa 45 Minuten aufgehen lassen
  6. 6. Eine beschichtete Pfanne leicht mit Öl ausstreichen und mit etwas Maismehl ausstreuen. Die Toasties auf jeder Seite 4 – 5 Minuten bei mittlerer Hitze backen. Achtung! Die Pfanne nicht zu heiss werden lassen, damit die Toasties nicht anbrennen. Anschliessend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und etwa 12 – 15 Minuten bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze, auf mittlerer Schiene) backen.
  7. Tipp: Die Toasties lassen sich gut auf Vorrat zubereiten. Toasties halbieren und einfrieren. Bei Bedarf können die halbierten Toasties auch gleich gefroren in den Toaster gegeben werden.
http://ohnemilch.ch/fluffige-weiche-und-koestliche-glutenfreie-laktosefreie-broetchen-mit-maismehl/

Tipp:

  • Die vollständig abgekühlten Toasties halbiere ich bevor ich sie einfriere.
  • Ich backe die tiefgefrorenen Brötchen im Toaster auf.
  • Das Kondenswasser im Gefrierbeutel während Abkühlphase ist vollkommen normal.
  • Sollte der Teig zu klebrig sein, einfach noch etwas Mehl unterkneten!
  • Ich verwende die Toasties auch gern anstelle eines Buns für Burger.

Sandra Frey

Sandra Frey

Online Marketing bei togetherontour.ch
Sandra Frey

Letzte Artikel von Sandra Frey (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar