Glarner Gewürzzucker Trietolt – mit Sandelholz!

Meine neuste Entdeckung, passend zur kalten Jahreszeit.

 

Der Glarner Gewürzzucker eignet sich für so vieles. Am liebsten mag ich ihn:

  • im Wähenguss
  • in Schokokuchen
  • in Guetzli / Kekse
  • ganz wenig auch mal im Kaffee oder der heissen Sojamilch-Schokolade

 

Zutaten: Saccharose, Sandelholz, Zimt Ceylon/Cassia, Muskat, Nelken, Ingwer, Vanillin

 

Gekauft habe ich ihn im Zentrum Glatt (Glattzentrum) im Gewürzhaus gleich nebem Starbucks. Es gibt ihn aber auch online.

 

Als Weihnachtsgeschenk eignet sich die

Trietolt Schiebebox mit Rezept

Hinweise aus dem Online-Shop

Verwendung:
Trietolt® verleiht Süssspeisen einen würzigen und bekömmlichen Geschmack. Klassisch auf dem Butterbrot, exotisch auf Fruchtsalat, bekömmlichauf Schlagrahm, überraschend im Kaffee, intensivierend im Schokoladenkuchen.

Rezept: Trietolt® Guglhöpfli
3 Stk. Eiweiss, 5 Gramm Vanillinzucker, 25 Gramm Zucker, 25 Gramm Trietolt®, 50 Gramm Mehl, 15 Gramm Mandeln gemahlen, 50 Gramm Butter
Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen, nebenbei das Eiweiss steif schlagen. Den Vanillinzucker, Zucker, Trietolt® zum Eiweiss geben und nochmals schlagen. Das Mehl sowie die Mandeln unter die Masse rühren, zum Schluss den geschmolzenen Butter darunter ziehen.
Die Masse in sechs eingefettete kleine Gugelhopfförmchen abfüllen und die Küchlein bei 160° C, 25 bis 30 Minuten backen.
Variante:
Die Backförmchen einfetten und mit Mandelsplitter auslegen.

Monah Sorcelli

Lebt seit 2005 mit einer Milch-Eiweiss-Allergie. Sucht nach Alternativen & Produkten. Hat durch die Allergie das Backen entdeckt & ist seit 2013 Mami.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.